Band New's

Chronologie: Du findest das neuste Ereignis zu oberst

Der neue Leadtrompeter heisst Bernd Heyder

20.01.2023. Bernd tritt seinen Posten per sofort an. Vor ca. einem Jahr gab der amtierende Leader Hansruedi Jordi bekannt, dass er per Ende 2022 aufhören möchte. Der Band ist zum neuen Mann zu gratulieren, ist Heyder doch einer der besten Bandleader und Bigbandleiter aus dem Oberaargau. Sein Leistungs-ausweis ist gewaltig. s. Menüpunkt:  "Six Musicians, six Bios".

 

Rücktritt des Leaders Hansruedi Jordi

Der vor einem Jahr angekündigte Rücktritt erfolgte nun definitiv am 19.01.2023.  Als brillante Lösung konnte man den bekannten Trompeter und Bigband-Leader Bernd Heyder aus Langenthal gewinnn.  Hansruedi Jordi war seit 2007 als Coach und Leadtrompeter in der Band. In den 15 Jahren konnte er die Formation wesentlich voran bringen. Ich wünsche meinem Nachfolger und der Band viel Erfolg und Bernd natürlich viel Spass an seiner neuen Aufgabe.  Siehe auch Menüpunkt "Six Musicians, six Bios".     Hansruedi Jordi                                                            

Die besten Wünsche an unsere Fans

Kirchenkonzert in Koppigen

Am 11.11.2022 traten wir in der reformierten Kirche Koppigen auf. Die Einladung erfolgte durch die Kulturkommission Koppigen. Ein auf merksames Publiukum erwartete uns und die Kirche  war gut  besetzt. 

Ein schönes Erlebnis, wieder einmal komplett in der neuen Besetzung spielen zu können. Endlich konnten wir die seit einiger Zeit angesagten neuen Fotos machen. Herzlichen Dank an Kathy Lehmann von der Kulturkommission, die bereit war, tolle Bilder zu schiessen. Wir haben das Konzert sehr genossen und das Publikum zeigte sich begeistert und spendete den immer willkommenen Applaus. Herzlichen Dank an Ursula Kilchenmann für den schönen Gig.  Wir kommen jederzeit gerne wieder.

Ausschiesset "Fule Hung" im Schloss Thun

Für das Konzert am Ausschiesset in Thun trafen sich die Old Man's am 22.09.2022 zu einer Probe mit dem Trombonisten Willi Gasser in Burgdorf.

Danke Willi, dass du bei uns eingesprungen bist für Vincent Lachat, der an diesem Tag verhindert war.  

 

Der Auftritt am "Fule Hung" in Thun war ein voller Erfolg. Der Saal war voll besetzt und das Publikum begeistert. Vielen Dank an Peter Siegfried für diesen tollen Gig.    

 

 

Bild: Peter Siegfried und Moody Rassouli beim 4-händigen Boogie.

Auftritt an den Lenker Jazztagen

Unser Auftritt auf der Hauptbühne der Lenker Jazztage vom 17. Juli 2022 ist Geschichte. Ein wunderbares Publikum in vollem Zelt belohnte unsere Performance mit grossem Applaus. Wir mussten lange  auf  diesen  Gig  warten  weil  er durch die Pandemie um 2  Jahre verzögert wurde.  Jetzt hat er endlich stattgefunden. Wir alle traten die Heimreise vom Oberland nach dem unteren Emmental mit Glücksgefühl und grosser Zufriedenheit an.  

Impressionen von der Lenkerbühne

Mehr Infos und Bilder unter Menüpunkt: "Jazz Galerie" und "Jazztage Lenk"

Der neue Frontmann, Martin Blatter

Am 27. 10. 2021, einem Mittwoch, spielte ich an Lemi's Jamsession in Rubigen. Auf der Bühne wurde ich aufmerksam auf einen schlanken Musiker mit  Silberhaarschopf und auf sein souveränes Saxophonspiel. Ich fragte ihn, ob er zur Zeit in einer festen Formation spiele. Er sagte: "Nein".  Nach einer dreimonatigen Probezeit wurde am 25.04.2022 beschlossen, Martin Blatter als Frontman in unser Sextett aufzunehmen. Martin, herzliche Gratulation  und danke  für die grosse Geduld.      Bericht: Hansruedi Jordi                                                                  

Der neue Pianist, Moody Rassouli

 

Die jung gebliebenen Musiker der New Old Man River Jazzband, die bekannten Burgdorfer-Jazzer, mussten über ein Jahr auf Auftritte verzichten, aber jetzt sind sie wieder voll im Geschäft. Sie haben die Pandemie nicht besiegt, lassen sich aber davon nicht aus dem Konzept bringen. Die Performance der neuen Formation ist spritziger denn je. Auch die Boogie-Woogie-Fans kommen auf ihre Rechnung mit dem neuen Spitzenpianisten „Moody Rassouli“. 

Erste Jazztage Üetendorf

Die ersten Jazztage Üetendorf sind Geschichte. Am zweiten Tag war die New Old Man River Jazzband on Stage. Der Anlass war (für Noch- Pandemie-Verhältnisse) gut besucht mit über 35 Gästen.  Unser neuer Kollege, Martin Blatter ts, cl, hatte seinen ersten Auftritt bei uns und er gab alles, sowohl als Sideman wie auch als Solist. Ein gelungenes Konzert. Herzlichen Dank den Veranstaltern Rössliwirt Jürg Wüthrich für den Gig sowie dem Eventmanager Jürg Vogt, der uns als Absacker eine Runde  Limoncello spendierte.  Bei so viel Gastfrfeundschaft kommen wir natürlich gerne wieder an die Jazztage Üetendorf.  Mehr Bilder s. Jazz-Gallery.

 

Danke sagen wir dem Gastmusiker, Roland Hirsiger, der als Posaunist ausgeholfen hat.  Er war jaherlanges Mitglied der Band gewesen und es ist immer wieder toll, mit ihm zu jazzen. 

 

Und sie jazzen spritziger denn je.......

Der erste Auftritt nach der Coronablockade fand am 5. September mit einem Jazz-Brunch im Gasthof Bären Alchenflüh statt. Die New Old Man River Jazzband  spielte  in ihrer neuen Besetzung bei strahlendem Sonnenschein auf der wunderschönen, fast voll besetzten Terrasse und erfreute die  alten und jungen Gäste.  Fans und Musiker waren sich einig: Die Umstrukturierung war ein voller Erfolg. 

Die Umstrukturierung

Die Old Man River Jazzband aus Burgdorf bestand seit 27 Jahren. 2020 wurde der Band der lang ersehnte Auftritt an den Lenker Jazztagen angeboten. In der Corona-Pandemie wurden weltweit viele Konzerte abgesagt und in der Band war ein Teil der Crew verunsichert, ob öffentliche Auftritte noch ratsam seien.  Eine Minderheit wollte die Band auflösen. Selbst der Lenk Auftritt vermochte sie nicht zu motivieren. Eine Entscheidung drängte sich folglich auf. 

Die Mehrheit und damit der progressivere Teil erarbeitete ein neues Konzept. Am 30.09.2020 gründeten Marc Eigenheer, Hans Georg Steiner, Vincent Lachat und Hansruedi Jordi ein neues Sextett mit zwei neuen Spitzenmusikern:      "The New Old Man River Jazzband". 

60 Jahre Jazz sind nicht genug

Mit 17 Jahren begann die Musiker-karriere von Hansruedi Jordi, p, tp. Damals trat er in die Tanzband "Diana Sextett" in Gerlafingen ein. Heute, 60 Jahre später fand er, es sei genug der Aktivitäten und trat insbesondere von Tätigkeiten wie Aquisition, Organisation und Suche nach Auftrittsmöglichkeiten zurück. Er reichte formell die Kündigung bei der New Old Man River Jazzband per Ende 2022 ein.  Dazu Jordi selbst: Ich werde noch für einzelne Auftritte zur Verfügung stehen, welche mich nicht all zu sehr belasten. Ich merke wohl, dass mir zwei Auftritte hintereinander zu schaffen machen. Man ist einfach nicht mehr zwanzig. Deshalb habe ich in letzter Zeit einige Bandmitgliedschaften gekündigt. Darunter auch die bei MOMR Jazzband. Den Jazz hingegen ganz aufzugeben kommt für mich erst in Frage, wenn es gesundheitlich nicht mehr zu verkraften ist oder wenn der Onkel Doktor das Autofahren nicht mehr erlaubt.  HRJ